Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


webedition:we7:sammlungen

Sammlungen (= "Bildergalerien")

Die „Sammlung“ als neuer webEdition-Dokumententyp stellt die Verallgemeinerung dessen dar, was in der Diskussion um die Medienverwaltung als „Bildergalerie“ diskutiert worden ist: Sie Ist ein „virtuelles Verzeichnis“ für beliebige webedition-Dokumente, über das mit <we:listview type=“collectionitems“> in ähnlicher Weise iteriert werden kann, wie über ein normales Verzeichnis mit <we:listview type=“document“ workspaceID=“xyz“> .

Gegenüber herkömmlichen Verzeichnissen zeichnen zwei Eigenschaften die Sammlung speziell aus:

  • Sie sind virtuell insofern, als dass sie kein reales Verzeichnis der Server-Dateistruktur abbilden. Die darin enthaltenen Dokumente sind lediglich Referenzen auf tatsächliche webEdition-Dokumente: Dadurch können über das gesamte System verstreute Dokumente zu einer Gruppe zusammengefasst werden, ohne dass Kopien angelegt, gemeinsame Dokumenttypen oder Kategorien gesetzt werden müssten. Das Anlegen einer Sammlung wird in vielen Fällen einfacher sein, als z.B. die Pflege klassischer Listviews über eines der bisherigen Auswahlkriterien. Dies gilt insbesondere dann, wenn ein Dokument in mehreren Listen/Sammlungen ausgegeben werden soll.
  • Sie sind beliebig manuell sortierbar: Diese Möglichkeit fehlte bisher beim einfachen Iterieren mittels Listview und konnte nur mit umständlichen Konstrukten wie <we:block> oder z.B. der Vergabe alphabetisch sortierter Dateinamen simuliert werden.

Hinweis: Sammlungen können bisher nur Dokumente beinhalten. Die Ausweitung auf Objekte wurde bei der Entwicklung zwar angelegt, aber noch nicht fertig implementiert.

Anlegen von Sammlungen und ihre Eigenschaften:

Sammlungen können auf zwei Wegen über das Hauptmenu angelegt werden:

  • Datei→neu→Sammlung
  • Datei→In Sammlung→Dokumente

Die Funktion "In Sammlung" öffnet den Dokumenten-Baum mit Checkboxen (wie man ihn von den Funktionen "Verschieben" und "Löschen" kennt): Hier kann mit dem Button "Sammlung hinzufügen" eine neue Sammlung angelegt und gleich mit Dokumenten aus dem Dokumenten-Baum bestückt werden (s.u.).

Neben den üblichen Eigenschaften wie Dateiname, Pfad und Besitzer besitzen Sammlungen folgende Einstellungen:

  • "Erlaubte Dokumente auf folgende Typen einschränken": Hier wird festgelegt, welche Dokumente für die Sammlungen zugelassen sind. Wird nichts ausgewählt, sind alle Dokumenttypen erlaubt.
  • "Dubletten sind erlaubt": Ist die Checkbox gesetzt, können Dokumente auch mehrmals in der Sammlung vorkommen.
  • "Standardverzeichnis für den Datei-Upload": Es gibt unter "Bearbeiten" mehrere Möglichkeiten, Dokumente in webEdition zu importieren und gleich in die Sammlung einzufügen. Wählen Sie hier das Standardverzeichnis für Uploads "in" die betreffende Sammlung.

Die Eigenschaft "Erlaubte Dokumente" beeinflusst die Bearbeiten-Ansicht wie auch die Ausgabe der Sammlung. Jede Änderung führt unter "Bearbeiten" zur sofortigen Entfernung unzulässiger Dokumente (final natürlich erst nach dem Speichern). Das gleiche gilt für die Einstellung "Dubletten".

Wichtig: Sammlungen können ebenso in einer eigenen Verzeichnisstruktur organisiert werden, wie Dokumente, Objekte etc. Diese Verzeichnisse dienen nur der Gliederung des Sammlungen-Baums: Ein Sammlungsverzeichnis ist keine Sammlung und Sammlungen können (bisher) auch nicht rekursiv ausgelesen werden!

Bearbeitung von Sammlungen:

Sammlungen besitzen unter "Bearbeiten" sowohl eine Miniaturansicht wie auch eine einfache und erweiterte Listenansicht. In allen drei Ansichten können Dokumente per Drag&Drop eingefügt und sortiert werden.

Dokumente Einfügen per Drag&Drop:

  • Ziehen einzelner Dokumente aus dem Dokumenten-Baum: Dokumente können direkt auf die Sammlungselemente gezogen werden. Bei nicht-leeren Elementen wird das bestehende Dokument ersetzt. Um dies zu verhindern kann in den Listenansichten hinter jedem Element per Knopfdruck ein neues leeres Element angelegt werden. In der Miniaturansicht kann das Dokument aus dem Baum auch zwischen den Elementen abgelegt werden: Hierfür öffnet sich ein Platzhalter, der dann durch das neue Element ersetzt wird (ein leeres Element kann in der Miniaturansicht zudem durch Doppelklick zwischen zwei Elemente eingefügt werden). Wichtig: Für die jeweilige Sammlung unerlaubte Dokumente werden automatisch abgewiesen.
  • Ziehen ganzer Verzeichnisse aus dem Dokumenten-Baum: Auch hier ersetzt das erste Dokument das Element, auf das gezogen wird. Alle weiteren Dokumente aus dem Verzeichnis werden direkt dahinter auf neue Elemente gelegt. Die Einstellung "Verzeichnisse rekursiv einfügen" definiert ob flach oder rekursiv eingefügt wird.
  • Ziehen einzelner Dateien von der Festplatte auf ein Sammlungselement: Entspricht die Datei den erlaubten Typen, öffnet sich der Datei-Uploader mit vorausgewählter Datei und Pfad. Die hochgeladene Datei wird nach erfolgreichem Import automatisch an dieser Stelle in die Sammlung eingefügt.

Andere Möglichkeiten, Dokumente einzufügen:

  • Leere Elemente besitzen den üblichen Einfügen-Button.
  • Funktion "Dateien aus dem Tree einfügen" im Sammlungskopf: Die Funktion öffnet den Dokumenten-Baum mit Checkboxen. Die ausgewählten Dokumente/Verzeichnisse werden am Ende der Sammlung eingefügt. In der Listenansicht findet sich der gleiche Button auch auf jedem Sammlungselement. Wird der Einfüge-Baum von hier aus aufgerufen, werden die ausgewählten Elemente direkt an dieser Position eingefügt (außer wenn die Sammlung nicht mehr im Bearbeiten-Reiter geöffnet ist).
  • Datei-Import über den Button "Dateien importieren und in die Sammlung einfügen" im Sammlungskopf: Die Funktion öffnet den Import-Assistenten für das Hochladen mehrerer Dateien. Nach erfolgtem Import werden die passenden Dokumente am Ende der Sammlung eingefügt.

Sortieren der Sammlungselemente:

  • Sortieren per Drag&Drop ist sowohl in der Miniatur- als auch in den Listenansichten möglich. In der Miniaturansicht kann (wie beim Einfügen) auch zwischen die Elemente gezogen werden.
  • Die erweiterte Listenansicht verfügt zusätzlich über die üblichen Sortier-Buttons.

Löschen von Sammlungselementen:

  • Jedes Element besitzt einen Lösch-Button (der in der Miniaturansicht erst onmouseover sichtbar wird).

Hinweis zur Funktion "Dateien aus dem Tree einfügen": Unabhängig davon, ob die Funktion aus dem Hauptmenu oder aus einer Sammlung aufgerufen wird, kann im Kopfbereich des Dokumenten-Baums eine Sammlung ausgewählt werden. Ist die gewählte Sammlung geschlossen, wird nach dem Einfügen sofort gespeichert!

Verwendung von Sammlungen:

Sammlungen in Templates einbinden:

  • Sammlungen können mit <we:listview type="collectionitems"> ausgelesen werden. Die Listview unterstützt dabei die üblichen weiteren Auswahlkriterien wie category, workspace etc.
  • Um eine Sammlung auszuwählen, kann <we:collectionSelect name="xyz" id="n"> verwendet werden: Er gibt im Editmode den passenden Sammlungswähler aus (und kann mit id="x" optional vorbelegt werden).
  • Die Übergabe der Sammlungs-ID erfolgt dabei automatisch, wenn <we:collectionSelect name="xyz"> und <we:listview type="collectionitems" name="xyz"> das gleiche Attribut "name" besitzen.
  • Selbstverständlich kann <we:listview type="collectionitems"> auch ohne <we:collectionSelect name="xyz"> verwendet werden: Eine wie auch immer statisch oder dynamisch gesetzte Sammlungs-ID muss dann zwingend im Attribut "id" der listview eingetragen werden.
  <we:collectionSelect name="myCollection" />
  <we:listview type="collectionitems" name="myCollection">
    <we:repeat>
      <we:field type="img" name="WE_ID" />
    </we:repeat>
  </we:listview>

Selbstverständlich kann alles mit Sammlungen gemacht werden, was sonst auch mit Dokumenten-Listviews geht: Sie sind nicht auf Bildergalerien beschränkt!

Sammlung in den WYSIWYG-Editor einbinden:

TinyMCE besitzt ein neues, webEdition-eigenes Plugin "we_gallery", das mit dem Command "insertgallery" aktiviert und mit dem Attribut "gallerytemplates" konfiguriert wird. Enthält das Attribut mindestens ein Template, öffnet sich beim Klick auf den Button (Sammlungssymbol) ein Editor, in dem ein Template und eine Sammlung ausgewählt werden. Nach dem Klick auf "Ok" erscheint im WYSIWYG-Editor ein Platzhaltersymbol (fehlt zur Zeit noch im Preview-Div bei inlinedit="false"), das beim Ausgeben der Seite durch die gewünschte Galerie ersetz wird.

Wichtig: Es werden die kompletten Dokumente aus der Sammlung eingebunden. Templates, die für dieses Plugin verwendet werden, sollten deshalb ausschließlich ein <we:listview type="collectionitems"> enthalten. Die id muss dabei nicht gesetzt werden, weil sie ohnehin bei der Ausgabe vom Plugin überschrieben wird. Auch ein Dokument muss für die Galerie nicht eigens angelegt werden.

webedition/we7/sammlungen.txt · Zuletzt geändert: 2016/05/09 15:39 von Lukas Imhof

Recent changes RSS feed